Tag des Buches

Heute Morgen wurde im Radio der Tag des Buches propagiert – ein Tag zum Lesen. Das Sofa sollte besser nicht verlassen werden und das Radio den ganzen Tag als Unterhaltungsprogramm dienen. Es war kalt. Es war ungemütlich. In NRW sagen sie usselig dazu. Ein Wort, das auch einem Franken gefällt. Aber was soll’s, irgendwann möchte der Körper doch einmal frische Luft schnappen. Zumindest kurz. Also los. Noch ein paar Osterbrunnen anschauen. Die Saison neigt sich ja dem Ende zu. Und dann am Deckersberg noch einen kleinen Spaziergang. Zum Aufwärmen danach einen heißen Tee und einen leckeren Kuchen. Die Sonne hat dann doch noch vorbei geschaut. Am Abend, als der Sonntag gelaufen war.

Osterbrunnen Leinburg
« 1 von 9 »