Am Ende der Welt

on

Die Berge riefen wieder zu einem verlängerten Wochenende ins Tölzer Land nach Wackersberg.  Und erneut war das Wetter supersonnig.  Mit Freunden ging es vom Walchensee hoch zum Jochberg. Dort labten wir uns an der Aussicht auf das bayerische Voralpenland mit seinen Seen und einer Erfrischung auf der Jocheralm.  Am Freitag stand eine Shoppingtour in Bad Tölz auf dem Plan, anschließend Kultur im Bauernhofmuseum von Markus Wasmeier am Schliersee und nach dem Schwitzen der knapp 5.000 Kalorien vom Vortag ein großes Stück Kuchen im Café Winkelstüberl in Fischbachau. Eindrucksvoller Höhepunkt war die Wanderung ans Ende der Welt am Samstag. Von der Engalm , wo gerade Almauftrieb war,  ging es am kristallklaren Bach entlang hinein in das überdimensionale Amphitheater Enger Grund. Direkt zu den tausend Meter hohen Felswänden zwischen Spritzkar-, Platten-, Grubenkar- und Dreizinkenspitze bis hin zu den letzten Schneefeldern des vergangenen Winters. Ein Picknick am erfrischenden Rißbach rundete den Tag ab. Am Sonntag ging es noch kurz zu einem letzten Blick auf Bad Tölz und die Berge auf den Kalvarienberg. Berching lud auf der Heimfahrt zu einem kleinen Spaziergang und natürlich einem Eis ein.

Aufstieg zum Jochberg
« 1 von 52 »