Schloss Unterleinleiter

Das Familienfest war vorbei und wir sind erschöpft auf dem Sofa kurz eingeschlafen. Im Unterbewusstsein nahm ich einen Bericht über Schloss Unterleinleiter wahr. Das Schloss ist im Privatbesitz und nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Bis auf einen Tag im Jahr. Da öffnet der Schlossherr sein Gartenreich an einem Nachmittag für die Allgemeinheit, zufällig am folgenden Sonntag. Das Schloss hat einen 17 Hektar großen Garten, in dem der Schlossherr moderne Kunst sammelte. Wobei „Garten“ es nicht ganz trifft, denn bei mir im Garten habe ich keinen Wald mit einer Schlucht darin. Sprechen wir besser von einem Park. Und diese Parklandschaft zieht einen in den Bann. Die weitläufige und höchst abwechslungsreiche Anlage wurde wieder aus dem Schlaf erweckt, in dem sie bis Anfangs der 80er war. Moderne Kunst fügt sich nahtlos und ohne zu stören in die natürliche Umgebung. Wir hatten was für’s Auge bzw. die Linse und der Wald hat uns dann an diesem heißen Tag einen schattigen Spaziergang ermöglicht.

Unterleinleiter
« 1 von 30 »