Wandern in der Rhön

In der letzten Septemberwoche waren wir zum Wandern und Sightseeing in der Rhön. Weite Ausblicke belohnen bei der Wanderung immer wieder und so wird es dort nie langweilig. Die Städtchen und Dörfer haben die schönsten Wanderungen als „Extratouren“ betitelt. Drei davon standen auf unserem Plan – rund um die Milseburg (anstrengend), Rotes Moor (lange Strecke) und Hilders (weite Ausblicke). Mutig wie wir waren, sind wir nach der Wanderung in Hilders noch bei einstelligen Wassertemperaturen ins Kneippbecken. Das war – sagen wir – sehr erfrischend. Als Ausgangspunkt hatten wir uns eine super ausgestattete Ferienwohnung in Gersfeld gesucht und von dort ging es außerdem auf die Wasserkuppe, nach Fulda und Tann, zum Roten und Schwarzen Moor, ins Freilichtmuseum nach Fladungen und in den Wildpark Gersfeld. Eine abwechslungsreiche und erholsame Woche im Dreiländereck zwischen Bayern, Hessen und Thüringen. Und dort bestimmt nicht die letzte.

Antennen für jeden Zweck
« 1 von 56 »