Winter im Wildpark

Im Fichtelgebirge liegt Schnee. Viel Schnee. Vor zwei Jahren hatten wir im Frühling schon einmal den Wildpark Waldhaus oberhalb von Mehlmeisel besucht. Jetzt ist der kostenlose Parkplatz gut gefüllt, denn der Wildpark liegt genau neben dem Bayreuther Haus und hier enden nicht nur die beiden Lifte aus Mehlmeisel, hier beginnen auch die Winterwanderwege und die gespurten Loipen. Trotzdem gab es noch genug freie Plätze. Der Rundweg im Park selbst war natürlich geräumt und die Tiere konnten sich dieses Mal nicht in der grün-braunen Natur tarnen. Es ist schön, die Tiere einmal in tief verschneiter Landschaft zu erleben. Ein ganzer anderer Anblick. Dick liegt die weiße Pracht auf den Bäumen, eiskalt an die Blätter und Nadeln gefroren. Nach der ersten Runde ging es in das Waldhaus zum kurzen Aufwärmen und am Ende gab es dort noch ein heißes Getränk. Der Tipp aus dem letzen Beitrag gilt immer noch – unbedingt eine geführte Fütterungsrunde mitmachen. Da ist Action im Tiergehege.

Kalt heute
« 1 von 28 »