Märzenbecher und Lurchi

Die Märzenbecher bei Algersdorf blühen. Es ist Sofawetter, Sturmtief Eberhard ist unterwegs. Der Wind peitscht Regenschauer über’s Land. Das hegt die Hoffnung, keine Menschenmassen im Märzenbecherwald zu haben. Fotografen müssen ja manchmal hart im Nehmen sein und wetterfeste Kleidung gehört sowieso dazu. Und, ja, so war es. In zwei Stunden haben wir genau zehn Menschen, einen Hund und natürlich Lurchi getroffen. Da in Algersdorf die Parkmöglichkeiten eher übersichtlich sind, hatten wir uns wieder für den kleinen Wanderparkplatz auf der Bondorfer Höhe entschieden und noch ein paar „Wanderschritte“ mit eingebaut. Eberhard hatte ein Einsehen mit den Fotografen und schickte am Hinweg nur einen ganz leichten Sprühregen. Für den Märzenbecherwald sagte das Regenradar trocken voraus. Die App hatte Recht. Und da es feucht war, drehte auch Lurchi seine kleine Runde. Und über den Rückweg reden wir nicht. Jedenfalls hingen die Klamotten daheim vor dem Ofen…

Märzenbecher
« 1 von 16 »