Adlerei

Ist der Tag der deutschen Einheit wirklich am Regen schuld? Ich meine nicht. Nach dem Tierfreigehege haben wir noch den Baumwipfelpfad durchschritten und das Adlerei erklommen. Nein, es gab keine Aussicht. Aber nach dem Rachel gibt es sowieso keine Steigerung mehr. Außerdem war der Nebel perfekt für die Stimmung und die bessere Hälfte. Denn die hat Höhenangst. Also nicht die Stimmung. Und so sind wir mitten im Regen langsam in die Höhe gestiegen. Im Baumwipfelpfad fast alleine, im Ei dann ganz alleine. Bis oben hin. Am Ende über offene Treppen. Ich verleihe hiermit den Mutorden an die bessere Hälfte. Andere, ebenfalls höhenangstgeplagte Besucher waren vom plötzlichen Auftauchen des Eies überrascht und mutlos. Schlechtes Wetter gibt es ja bekanntlich nicht und die Kleidung lies kein Tröpfchen durch. Im Nationalparkhaus durchstreiften wir dann noch die Fotoausstellung über den Sternenhimmel im Nationalpark. Manche Fotografen müssen Eisbären sein. Brr. Aber klasse Bilder. Ebenso interessant die Ausstellung über das Werden und die Lebensräume im Nationalpark.

sieht harmlos aus
« 1 von 17 »