Rund um Lauf

Bewegung in frischer Luft mit den Haushaltsangehörigen ist erlaubt, sogar erwünscht. Stärkt die Abwehrkräfte und die Lungen. Aber bitte nicht ohne triftigen Grund mit dem Auto wegfahren. Arbeit ist ein triftiger Grund. Der Mensch lechzt nach Draußen und der Körper möchte ein Eis. Alles miteinander zu verbinden ist trotzdem einfach. Eine Radtour in der heimischen Natur mit dem Ziel Marktplatz Lauf. Am Bauhof in Neunkirchen wird die Autobahn gequert und dann geht es durch den Wald bis zu den Weihern unterhalb von Großbellhofen. Dort findet der erste Richtungswechsel statt, es geht nach links Richtung Untersdorf. Auf sehr verkehrsarmen Nebenstraßen kurbeln wir bis Herpersdorf, dort am Kreisel auf dem Radweg bis Forth und weiter bis Eckental. Die Eisdiele in Forth wird mutig ignoriert. Nun beginnt der angenehme Teil der Strecke. Meist bergab geht es am Radweg bis nach Lauf. Geduldig stehen die Menschen vor den Eisdielen in Lauf. Niemand macht ein missmutiges Gesicht. Alle grüßen einander. Corona hat doch auch was positives. 🙂 Die Tour hat ab Neunkirchen eine Länge von knapp 40 Kilometern. Ab Schnaittach kommen noch rund zehn dazu.

Weiher bei Großbellhofen
« 1 von 11 »