Kunscht, jetzt auch drinnen

Vor einigen Wochen waren wir schon mal am ehemaligen Mercedes-Autohaus in Altensittenbach. Nach einem Frühlingsspaziergang haben wir noch einmal vorbeigeschaut. Eigentlich wollte ich gar nicht fotografieren. Nachdem aber ein Tor offen stand und die Sprayerszene aktiv war, Autoposer innen ihre hochglanzpolierten und tiefer gelegten Boliden ablichteten, landete das Handy ganz automatisch in der Hand.

Abriss

St. Jobst wird trocken gelegt. Es gibt dort keinen Schnaps mehr. Seit dem Ende der Subventionen für Agraralkohol aus Getreide, Obst und Kartoffeln rentierte sich das Brennen für die Landwirte nicht mehr. Ein paar Jahre lag das Gelände der Verwertungsstelle der Bundesmonopolverwaltung für Branntwein (schlimmes Wortungetüm) mit seinem markantem Expeditionsgebäude und den Lagertanks im Tiefschlaf….

Kameramuseum

Das nächste Winter“stürmchen“ stand vor der Tür. Vor einem gemütlichen Sofanachmittag mussten die Nasen noch ein wenig raus. Perfektes Wetter für einen Museumsbesuch. Das Fotomuseum in Zeil am Main wurde aufgelöst und die Exponate zum Teil ins Kameramuseum Plech gegeben. Nach der Winterpause ist ein Teil jetzt dort zu sehen und wurden auch gleich mit…

Kunscht

Lange stand das ehemalige Mercedes-Autohaus in Altensittenbach leer. Nun soll dort die „Löffler-Welt“ entstehen. Das neue Hauptquartier des Büromöbelherstellers Löffler nimmt den Platz ein. Zwischen Neubaubeginn und Abriss der alten Gebäude zeigt der Firmeninhaber ein Herz für Sprayer. Die Gebäude sind offiziell für die Graffitikünstler freigegeben. Und die lassen sich das nicht zweimal sagen. Es…

Wildpark spontan

Der Sonntag meinte, es wäre ein trüber Wintertag und gut für einen Sofanachmittag. Ein Zeitungsartikel berichtete über die erweiterte Ausstellung im Kameramuseum in Plech. Das Sofa läuft nicht weg und ein wenig Bildung vorher, ist nicht schlecht. Dumm nur ist die Winterpause im Museum. Deshalb ganz spontan der Entschluss, eine Runde im Wildpark Hufeisen im…

Düsselbach

Leider hat die Sonne heute nicht gegen den Hochnebel gewonnen. Sie hat sich bemüht, aber es hat immer mehr zugezogen. Nun, großartige Ausblicke gab es eh nicht, aber trotzdem viele Naturschauspiele zu sehen. Ausgangspunkt war der Wanderparkplatz in Düsselbach direkt an der Pegnitz. Ein Stück geht es an der Hauptstraße entlang zurück Richtung Affalter. Von…

Effeltrich

„Ort mit vielen Apfelbäumen“ – so die ursprüngliche Bedeutung von Effeltrich. Und tatsächlich prägen viele Baumschulen entlang den Ortseinfahrten die Gemeinde. Mittelpunkt sind Linde und Kirchenburg. Beides alt, sehr alt. Die Kirche wohl beginnend mit irgendwas um 1300, urkundlich nachgewiesen ist 1405 und die tausendjährige Linde spricht für sich. Die Kirche wurde in der zweiten…

Ossinger

Unsere heutige Wanderung ist politisch etwas diffizil. Es geht auf den Ossinger bei Königstein. Dieses 651 Meter hohe Berglein gehört geologisch zur Fränkischen Alb und ist die höchste Erhebung der Hersbrucker Alb. Politisch gehört der Ossinger aber schon zur Oberpfalz. Ich hoffe, dass ich es deshalb nicht mit der Altneihauser Feierwehrkapell’n zu tun bekomme. 😉…

Zwischen den Jahren – Höchstadt/Aisch

Oft schon sind wir an dem kleinen Outlet an der Autobahn nach Würzburg vorbeigefahren. Oft schon haben wir den Wegweiser nach Höchstadt an der Aisch gesehen. Zwischen den Jahren war jetzt Zeit für einen kleinen Ausflug in die alte Stadt. Die alte Aischbrücke und das Schloss prägen den Anblick. Teilweise ist die Altstadt noch von…

Zwischen den Jahren – Moritzberg

Nach der Weihnachtsschlemmerei war es an der Zeit, den Kalorien auf den Pelz zu rücken. Pelz (dicke Funktionsbekleidung) war wichtig, denn es war kalt. Aber sonnig. Ein wunderbarer Tag für eine kleine Wanderung. Nachdem wir vorgestern schon eine Stunde mit dem Auto unterwegs waren, haben wir kurzerhand von Schönberg aus den Moritzberg erklommen und sind…

Zwischen den Jahren – Hof

Hof, in Bayern ganz oben. Das ist der übliche Werbespruch über die Stadt in Bayerische Sibirien. Da wir noch nie in Hof waren, war zwischen den Jahren Zeit für einen Ausflug dorthin. Eine kleine Fußgängerzone auf den Höhen über der sächsischen Saale begrüßte uns. Franken ist bekanntlich Wurstland und so gibt es in Hof den…

Lights of LA

Nachts haben Städte eine magische Ausstrahlung. Die Lichter heben tagsüber unsichtbare Strukturen hervor. Licht ist nicht Licht, sondern etwas strahlendes. Besonders wenn die vorweihnachtliche Beleuchtung hinzukommt. LA bildet da keine Ausnahme. Die zauberhaften Giebel bilden vor dem Dunkel der Nacht einen reizvollen Gegensatz.

Burg Trausnitz

Hoch über Landshut thront die Burg Trausnitz. Früher wohnte hier der Herzog, wenn er sich nicht zwischen seinen Untertanen in der Stadtresidenz aufhielt. Die ältesten Teile stammen aus dem 13. Jahrhundert. Auch Teile der Kapelle sind noch original aus dieser Zeit. Es ist schon beeindruckend, wie sich so etwas über 800 Jahre hält, manche der…

Landshut

Am dritten Tag unseres Aufenthalts in Landshut konzentrierten wir uns auf den kulturellen Teil. Wunderschöne spätgotische Giebel in allen Formen und Variationen prägen das Bild von Alt- und Neustadt. Wobei die Neustadt auch eine Altstadt ist, die erste Stadterweiterung in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Hoch oben thront die Burg Trausnitz mit dem Herzogsitz….

LA mit dem Smartphone

Da ich mir den Tag vor Weihnachten freinehmen konnte, machten wir uns kurz entschlossen nach Landshut (LA) auf. Ein langes Wochenende in der alten Herzogstadt. Alle vier Jahre wird dort mit über 2.000 Darstellern das Historienspiel der Landshuter Hochzeit aufgeführt. Im Sommer! Die Hochzeit war im November. Jetzt müssen die Darstellenden halt in den Pelzen…

Nachts im Museum

Frau Dr. Müller freut sich. Frau Dr. Müller freut sich? Ja, wenn wir abends zum Lichtworkshop ins Industriemuseum kommen, hat sie Zeit für die Ablage im Büro. 😉 Außerdem lockt unsere Anwesenheit die seltsamsten Gestalten aus der Tierwelt aus ihren Verstecken. Tagsüber wurde noch nie ein Zebra im Museum gesehen. Einmal im Jahr öffnet das…

Systemkamera II

Ich merke die Jahreszeiten ja immer an diesem Workshop. Schon ist wieder Herbst. Alle sagen immer, wir haben zu wenig Regen. Das kann ich heuer bei den beiden Workshops nicht bestätigen. Bei diesem hat es erstmals beim Fotospaziergang geregnet. Aber so richtig. Gut, dass Lauf teilweise überdacht ist. 😉 Mein Immerdrauf hatte letztes Mal ja…

Pfadfinder

Von Mai bis September drehen sich seit dem 13. Jahrhundert die historischen Wasserschöpfräder bei Möhrendorf. Es sind die in dieser Form vermutlichen letzten ihrer Art in Europa. Wir wollen nächstes Jahr mit dem Fotoclub dieses temporäre Freilichtmuseum besuchen und natürlich muss der Besuch vorbereitet und alles ausgekundschaftet werden. Mir macht das beim eigentlichen Besuch mit…

Regensburg

So eine Wanderwoche geht leider viel zu schnell vorbei. Nach einem tollen Sonnenaufgang wurden wir mit Regen verabschiedet. Da fällt der Abschied jedenfalls nicht so schwer. In Deggendorf, das wir uns noch für einen Abstecher aufgehoben hatten, fielen dann Sturzbäche vom Himmel. Naja, legen wir das eben für den nächsten Besuch zurück. Trotz der Namensähnlichkeit…

Wandern an der Ilz

Auf den ersten Blick klingt es schon überraschend – „die schwarze Perle“. Stimmt aber. Die Ilz, bei unserer Wanderung die obere Ilz, ist dunkel. Ziemlich dunkel. Vom Rachelsee aus macht sich der Seebach auf den Weg durch die Hochmoore, wird zur Ohe, nimmt immer mehr Stoffe aus den Mooren und Fichtenwäldern auf und wird dann…