Rund um den Wöhrder See

Pfingstmontag. Sonne. Auf rund 3 km wird die Pegnitz im Nürnberger Stadtgebiet gestaut. Dabei entsteht der künstlich geschaffene Wöhrder See. Ursprünglich war er als Hochwasserschutz für die Altstadt gedacht, inzwischen ist er Naherholungsgebiet für die Städter. In den vergangenen Jahren wurde er zur Nürnberger Wasserwelt umgebaut. Derzeit wird im oberen Bereich noch der angeschwemmte Schlamm…

Mal wieder weg

Eigentlich wären wir heute in Oberbayern. Zumindest in „normalen“ Jahren. Corona hat uns da einen Strich durch die Rechnung gemacht. Da jetzt wieder die Biergärten geöffnet haben und die Gründe für’s Wegfahren entfallen sind, haben wir die Räder ins Auto gepackt und sind zu einer Runde an die Mainschleife nach Volkach aufgebrochen. Und da heuer…

Zwei-bis-Drei-Täler-Tour

Für viele ändert sich während Corona das Freizeitverhalten. Wir haben es da irgendwie leichter, denn wir waren früher schon immer mit den Bikes oder auf Schusters Rappen bei uns in der Gegend unterwegs und nicht auf Fremdbespaßung angewiesen. Der Frühsommertag lockte uns zu einer längeren Tour durch das Sittenbachtal bis Aspertshofen. Von dort geht es…

Enzenstein

Es ist Ausgangsbeschränkung. Beschränkung – nicht Ausgangsverbot. Spazieren oder Wandern ist erlaubt im Umkreis von ungefähr zehn Kilometern. Als brave fränkische Natives halten wir uns daran und machen eine kleine Wanderung ab Schnaittach. Zuerst geht es den Rabenshofer Kirchenweg hoch (am Schlittenhang entlang ist das der linke Weg) bis zum Wanderparkplatz an der Festung. Hundert…

Rund um Lauf

Bewegung in frischer Luft mit den Haushaltsangehörigen ist erlaubt, sogar erwünscht. Stärkt die Abwehrkräfte und die Lungen. Aber bitte nicht ohne triftigen Grund mit dem Auto wegfahren. Arbeit ist ein triftiger Grund. Der Mensch lechzt nach Draußen und der Körper möchte ein Eis. Alles miteinander zu verbinden ist trotzdem einfach. Eine Radtour in der heimischen…

Spaziergang mit Storch

Nach dem langen Arbeitstag im Homeoffice verlangte der Körper vor dem Abendessen noch ein wenig Bewegung. Der kleine Abendspaziergang führte rund um den Ottensooser Weiher und dort zu einer unverhofften Begegnung mit einem Einwohner des kleinen Ortes.

Blütenzauber

Heuer ist ja alles anders. Ein Besuch in der Fränkischen Schweiz zur Kirschblüte fällt aus. Die Maßnahmen gegen die Coronapandemie fordern uns auf daheim zu bleiben. Deshalb entwickeln wir einen neuen Blick auf die Dinge der Umgebung. Stahlblauer Himmel und die Bäume am Rothenberg blühen. Wir genießen die Abendsonne bei einem Spaziergang entlang des Rothenbergs….

Kunscht, jetzt auch drinnen

Vor einigen Wochen waren wir schon mal am ehemaligen Mercedes-Autohaus in Altensittenbach. Nach einem Frühlingsspaziergang haben wir noch einmal vorbeigeschaut. Eigentlich wollte ich gar nicht fotografieren. Nachdem aber ein Tor offen stand und die Sprayerszene aktiv war, Autoposer innen ihre hochglanzpolierten und tiefer gelegten Boliden ablichteten, landete das Handy ganz automatisch in der Hand.

Gnadenberg

Kloster Gnadenberg ist ein ehemaliges Kloster im gleichnamigen Ort bei Berg in der Oberpfalz. Eigentlich ist es nicht mal mehr ehemalig, es ist nur noch eine Ruine. Aber sehenswert. Diese Reste eines für den kleinen Ort riesigen Kirchenschiffes warten auf die Besucher. Ebenso lohnenswert ist danach noch ein kleiner Spaziergang durch den Ort. Dabei kann…

Pegnitztalradweg

Lange schon wollten wir mit dem Zug nach Neuhaus fahren und den Pegnitztalradweg bis nach Hause radeln. Jetzt haben wir es gemacht. Die Bahn brachte uns mit den Rädern bis nach Neuhaus. Die neuen Züge sind für die Radmitnahme eine Katastophe. Die Toiletten sind jetzt groß wie Tanzsäle, dafür wenig Platz für Räder. Räder werden…

Neuburg an der Donau

Vier Tage Durchatmen im Isarwinkel sind vorbei. Leider. Der Heimweg führte uns dieses Mal in die Renaissance-Stadt Neuburg an der Donau. Altstadtensemble, Schloss und Donau sind prägend. Wunderschöne Giebel an den alten Häusern allenthalben. Dazu eine prächtige Fassade des Stadtschlosses und die Lage an der Donau. Nur Eisdielen hat es in der Altstadt keine.

Engalm

Samstag. Sonnenschein. Blauer Himmel. Perfekt für einen Besuch der Engalm. Heuer mit Überraschungen. Schneefelder reichen noch bis ins Tal. Die Brücke über den Rißbach ist zerstört, kein Weg führt bis zum Engen Grund. Es sind keine Kühe da, noch zu kalt, die Wiesen sind noch weitgehend kahl. Die Natur zeigte den Menschen wieder mal die…

Der Tegernsee und eine Pusteblume

Nach dem gestrigen Wandertag ist heute Erholung angesagt. Es war bedeckt, aber das Wetter soll sich im Lauf des Tages bessern. Wir versuchten also zuerst in Bad Tölz Geld auszugeben, haben aber nichts gefunden, was wir nicht schon hätten. Der Hunger trieb uns dann zur Naturkäserei Tegernseer Land und zu einem Stück leckeren Käsekuchen. Mit…

Drei Gipfel

Christi Himmelfahrt. Durchatmen in Wackersberg. Am ersten Tag unseres langen Wochenendes haben wir das Auto stehen gelassen und sind von Wackersberg aus zur Drei-Gipfel-Tour aufgebrochen. Vorbei an den ersten Menschenansammlungen auf der Waldherralm ging es mittel bis steil bergan über Almwiesen und steinige Pfade hoch zum Heiglkopf. Dort hatten kurzfristig die Wolken die Oberhand über…

Rund um den Rothenberg

Das Wetter weiß nicht so recht was es will. Erst irgendwo hinfahren macht keinen Sinn. Deshalb geht die heutige Wanderung von Schnaittach über die Flanke am Rothenberg nach Kersbach und von dort weiter durch den Wald hoch nach Weissenbach. Oberhalb von Weissenbach quert der Weg die Verbindungsstraße nach Oberkrumbach und es geht Richtung Glatzenstein. Zwischenzeitlich…

Workshop Systemkamera…

…wieder mal. Dieses Mal waren wir mit einem kleinen Kreis unterwegs. Trotz Regenwetter hatten wir bei unserem zweistündigen Spaziergang durch Lauf das Glück des trockenen Wetters. Teilweise sogar mit Sonnenschein. Nachdem mein „Immerdrauf-Objektiv“ im Seminar zum Zicken begonnen hat und wohl eine fachkundige Reparatur benötigt, habe ich kurzerhand auf das 50 mm gesetzt.

Maiausflug

Auf der alten Bahnstrecke von Ebermannstadt nach Heiligenstadt ging es am 1. Mai mit den Fahrrädern durchs idyllische Leinleitertal. Leicht und fast unmerklich steigt die Strecke an. Wir haben noch eine Schleife über Tiefenpölz, Herzogenreuth und Geisdorf angehängt. Die Höhenmeter verdreifenfachen sich hier. Beim Wanderparkplatz an der Heroldsmühle geht’s wieder ins Leinleitertal und dann zurück…

Bärn- und Leienfels

Die Wanderung am Sonntag führte uns vom Wanderparkplatz in Obertrubach auf dem – wie böse Zungen sagen – Herzkasperweg. Das hat jetzt nichts damit zu tun, dass der Weg besonders steil wäre, nein der Weg ist eine spezielle Trainingsstrecke für Herz-Kreislauf Risikopatienten in der freien Natur. Zum „steil“ kommen wir noch, denn wir folgten dem…

Frühlingsfest 2019

100 Jahre gibt es jetzt das Frühlingsfest schon, das Volksfest noch länger. Da wurde wohl früh erkannt, dass eine zweite Kirchweih im Jahr zusätzliche Einnahmen bringt. Egal, uns kann’s recht sein, wir waren wieder mal „Leute schau’n“ und „Licht jagen“. Das Wetter war dafür perfekt, es hatte kurz zuvor geregnet, nein, heftig geregnet, die Farben…

NEA

Wir haben Osterhase für die beiden Neffen gespielt und sind anschließend noch durch Neustadt an der Aisch geschlendert. Gut, mein Bruder meinte vorher noch, „was wollt ihr da schon ansehen“. Naja, ein paar sehenswerte Ecken gäbe es schon. Die sind aber nicht leicht zu finden, denn die Stadtverwaltung macht es einem nicht leicht. Es gibt…