Sommerworkshop Systemkamera

Der geflügelte Satz des Jahres ist „heuer ist alles anders“. Ja, es ist ungewöhnlich, den Workshop im Hochsommer, noch dazu bei – sagen wir – sehr sommerlichen Temperaturen, durchzuführen. Sehr ungewohnt, nach der Theorie abends draußen noch Licht zu haben oder schwitzend durch Lauf zu streifen. Aber das war es auch für die Konfirmanden in…

Wir haben’s getan

Immer haben wir geschimpft. Auf diese E-Bike-Fahrer. Aufrecht sitzend lassen sie sich von ihrem Rad den Berg hochziehen. Ja, von Ihrem Rad, denn viele davon fahren nicht mit dem Rad, das Rad fährt mit Ihnen. Im Fernsehen lief ein Beitrag über neue Freizeitaktivitäten im Fichtelgebirge, dabei war ein Bericht über E-Bike-Vermieter auf einem kleine Dorf….

Bamberg baut

Bamberg, das Ensemble aus denkmalgeschützten Gebäuden, Mittelalter und überbordender Barockpracht besteht aus mehreren Stadtteilen. Jeder ist so interessant, dass ein mehrstündiger Besuch zur Entdeckung lohnt. Wir haben uns dieses Mal für Erkundung der obere Stadt entschieden, also quasi das geistliche Zentrum. Vom alten Rathaus geht es hoch zum Domberg. Der Dom ist innen uns außen…

Mit dem Bike quer durch Fischland

RADfzatz ist ein Service der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen. Linienbusse mit Fahrradanhängern nehmen Fahrräder mit. Wir haben den Service genutzt, sind mit dem Bus bis zum Übergang auf das Festland nach Dierhagen gefahren und dann einmal quer über Fischland und Darß zurück nach Prerow geradelt. Das Wetter war ideal. Während es auf der Busfahrt noch regnete, hörte…

Gespensterwald

Einen Steinwurf von Nienhagen entfernt wird es gespenstisch. Ein Buchenwald treibt dort sein Unwesen. Auf gut hundert Hektar erschrecken ungewöhnliche und teils bizarre Baumformen die Besucher entlang der Küstenlinie. Besonders in der dunklen Jahreszeit oder bei Nebel ist es eine mystische Stimmung, wenn Geister und Fabelwesen den Baumriesen ein unwirkliches Leben einhauchen. Über hundert Jahre…

Plan C – Rostock

Wir wollten in den Vogelpark nach Marlow. Dort angekommen fanden wir keinen Parkplatz, dafür zwei Warteschlangen von jeweils über einhundert Meter. Nach einer kurzen Beratschlagung wurde als Plan B der Zoo in Rostock und als Plan C die Besichtigung von Rostock angenommen. Die Überschrift sagt es schon, es kam zu Plan C. Auch am Zoo…

Steilküste Wustrow

Gleich hinter Wustrow in Richtung Ahrenshoop bildet ein fast 20 Meter hohes Kliff das Fischland-Hochufer. Jährlich holt sich das Meer mehr als einen halben Meter davon zurück. Im letzten Jahrhundert sind so 70 Meter im Meer verschwunden. Am sandigen Steilufer brüten Uferschwalben, deren Nester ständig von Silbermöwen bedroht werden. Sie holen sich die jungen Schwalben…

Freilichtmuseum Klockenhagen

Die Zeit steht still. Das tut sie im Urlaub idealerweise immer, im Freilichtmuseum Klockenhagen jedoch ganz besonders. Auf dem Museumsgelände finden sich historische Gebäude aus 18 Dörfern Mecklenburg-Vorpommerns. Eingebettet sind die – meist – Einheitshäuser (Mensch und Tier unter einem Dach) in Felder und Gärten. Tiere und Handwerker runden das Bild des dörflichen Lebens früherer…

Pottenstein

Bei der letzten Osterbrunnenfahrt hatten wir uns den Aussichtsturm auf der Hohenmirsberger Platte und Pottenstein auf die Müssen-wir-mal-hin-Liste gesetzt. Die Liste hat jetzt zwei neue Häkchen. Ganz optimal war das Wetter nicht beim Besuch, denn für den Fernblick war es zu diesig und die Rundumsicht vom Nürnberger Land bis ins Fichtelgebirge ist schon beeindruckend. Ein…

Rothenburg

Overtourism – die Welt zu Gast und zwar jeden Tag mit knapp zwei Millionen Besuchern pro Jahr, das ist Rothenburg. Und das wollten wir mal erleben, obwohl wir sonst von Massenveranstaltungen nichts halten. Der pittoreske Altstadtkern ist von einer begehbaren Stadtmauer und vielen Türmen umgeben und ruht in der lieblichen Landschaft des Taubertals. Der kleine Zauberlehrling…

Moonlight

Jetzt haben wir schon mehrmals den Mond fotografiert und wieder ist eine Mondfinsternis angekündigt. Wird langsam langweilig. 😉 Da das Wetter aber schön war, die Nacht warm und wir Urlaub hatten, waren wir wieder mit den Kameras unterwegs. Heuer ist es „nur“ eine partielle Mondfinsternis. Ich wollte einmal den Weg des Mondes in einer Aufnahme…

Allensbach

Nach all den Artikeln mit den Ausflügen im Sommerurlaub fehlt jetzt noch der Urlaubsort selbst. Wir hatten Glück. Mit dem Wetter. Mit der Ferienwohnung. Mit dem Ort selbst. Wenn wir wieder in diese Gegend fahren, und das tun wir, dann wieder hierher. Größer muss ein Ort nicht sein. Entspannter direkt am See geht nicht. Jeden…

Herr R. aus S.

Die bessere Hälfte hatte entdeckt, dass Matthias Reim ein paar Kilometer von unserem Urlaubsort entfernt ein Konzert gibt. Und so wurde ich verschleppt. Sie kennt Bandmitglieder und den Herrn persönlich. Trotz ausverkaufter Veranstaltung gab es für mich kein Entrinnen vor dem „Schlagerabend“. Eine Mail und schon waren wir auf der Gästeliste. Herr R. wohnt am…

Sie ist weg!

Das ist eine Geschichte, die an drei Tagen spielt und hier nicht chronologisch erzählt wird. Manchmal fließt die Donau in den Rhein. Wie bitte? Ja, im Sommer verliert die Donau bei Immendingen so viel Wasser in den darunterliegenden zerklüfteten Kalkstein, dass ihr Bett trockenen Fusses durchwandert werden kann. Das Wasser fließt ganzjährig 14 Kilometer unterirdisch…

Über die Höri nach Stein

Es gibt ja einige Orte, die besucht werden müssen. Trotz oder gerade wegen des Ansturms von Touristen. Stein am Rhein als das Rothenburg am Bodensee gehört einfach dazu. Wir haben es uns erradelt. Von Moos auf der Halbinsel Höri ging es immer am Bodenseeufer entlang bis über die Schweizer Grenze. Hoch über Stein am Rhein…

Wildpark Allensbach

Der Wild- und Freizeitpark Allensbach bezeichnet sich selbst als das Top-Ausflugsziel am Bodensee. Um ein wenig Abwechslung vom vielen Wasser zu haben, sind wir – zusammen mit vielen Schweizern – hingefahren. War ja gleich um die Ecke. Wie so oft im Urlaub, ein heißer Tag. Die Bäume versprachen schattige Spazierrouten. Der Park hat einen großen…

Seeprozession und ein Sturm

Am ersten Julisonntag ist die traditionelle Seeprozession der Allensbacher Pfarrgemeinde zur Klosterinsel Reichenau. Allensbach gehörte früher zum Kloster Reichenau und deshalb durften die Kirchgänger keine „Gänger“ in die eigene kleine Kapelle sein, sondern mussten jeden Sonntag über den Gnadensee zur Klosterinsel fahren, quasi „Kirchfahrer“ . Erst später durften die Allensbacher in die eigene Kirche gehen….

Meersburg

Bei unserem Urlaub in Lindau vor drei Jahren wollten wir in Meersburg halten. Leider war damals kein freier Parkplatz zu bekommen. Deshalb haben wir dieses Mal eine andere Taktik gewählt. Wir sind ab Konstanz mit der Fähre übergesetzt. Entspannt geht die Reise mit einem Zwischenstopp an der Insel Mainau in knapp einer Stunde über den…

Mainau

Sie ist schon sehr schön. Und gefällt vielen Menschen. Zu vielen Menschen. Der Eintritt ist auch ganz schön happig, dafür hat sie von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang geöffnet. Das relativiert den Preis im Sommer auf rund 1,40 Euro pro Stunde. So betrachtet ist es in Ordnung. 😉 Wer sich hohe Ticketpreise und Besuchermassen sparen will, nutzt…

Reichenau

Bereits 724 wurde das erste Kloster auf der (damals noch) Insel Reichenau von Pirmin gegründet. Lange galt die gesamte Insel als heiliger Boden. Hinrichtungen durften dort nicht durchgeführt werden. Stattdessen wurden die Delinquenten über den See nach Allensbach gerudert. Wurden sie während der Fahrt begnadigt, zeigte dies eine Glocke an. Daher rührt auch der Name…