Zwischen den Jahren – Krippenweg

Abwechslungsreiche knapp zwei Stunden verspricht der Neunkirchener Krippenweg. Ein schöner Nachmittags- oder Abendspaziergang. Wir haben ihn mit Anbruch der Dunkelheit begonnen, dann ist es stimmungsvoller. Heuer waren wir so rechtzeitig dran, dass wir auch die Krippen in der Kapelle St. Magdalena noch besuchen konnten, die immer um 17 Uhr geschlossen wird. Der kleine Rundgang wird…

Zwischen den Jahren – Weißenburg

In den Tagen zwischen den Jahren machen wir immer kleine Ausflüge. Die Stimmung an den Zielen ist ruhig, es sind weniger Menschen unterwegs und es herrscht eine eigentümliche Stimmung. Viele lockt nach den anstrengenden Weihnachtstagen einfach nur das Sofa. Die Buden auf den Weihnachtsmärkten sind verlassen oder werden schon wieder abgebaut. Unser erster Ausflug führte…

Rotenburg

Nein Nein, das ist schon richtig geschrieben, wir waren in Rotenburg an der Fulda. Es gibt mehr als Rothenburg ob der Tauber. Nachdem wir im letzten Wanderurlaub die Fulda an der Quelle auf die Welt brachten und sie dann während ihrer Kindheit am Oberlauf ein Stück bis Fulda begleiteten, haben wir sie am Wochenende in…

Fotomarathon in Heroldsberg

Mit dem Fotoclub an der VHS Unteres Pegnitztal waren wir in Heroldsberg zum Fotomarathon. Dabei galt es in einer vorgegebenen Zeit 16 Bilder zu 20 Themen zu machen, darin aber alle Themen abzubilden. Meine Aufgabenbilder habe ich auf der Website des Fotoclubs veröffentlicht. Die Anzahl der Aufnahmen war nicht begrenzt. Deshalb sind hier meine anderen…

Mit einem Euro Spaß haben

Das Wildgehege Hufeisen ist ja fast ein Geheimtipp. Mit zwei Euro Eintritt pro Nase absolut erschwinglich. Es bietet einen Rundweg mit garantiertem Tierkontakt. Bis auf Wildschweine und Rotwild bewegen sich die Tiere frei darin. Wer jetzt noch in eine Futtertüte investiert, wird erleben, welchen Spaß für weit über eine Stunde ein einziger Euro bereiten kann….

Michaeliskirchweih

Zum Fürther Jubiläum wird die traditionelle Kirchweih um vier Tage verlängert. Verteilen sich die Menschen deshalb besser? Nein, sie kommen häufiger. Weniger Menschen waren wirklich nicht festzustellen. Das Wetter war für Mitte Oktober perfekt, es hatte um elf Uhr noch 14 Grad. Nach Einbruch der Dunkelheit schlenderten wir über die Kirchweih samt den darin enthaltenen…

Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

Es gibt ja in Franken mehrere Freilandmuseen. Eins davon ist in Fladungen.  Zum Museum gehört auch der Fladunger Bahnhof, von dem aus eine Museumsbahn fährt. Das  eigentliche Museumsgelände gliedert sich in Dörfer aus dem Grabfeld, den Haßbergen, dem Spessart und der Rhön. Das Museum selbst nennen sich „Museum für ländliches Bauen, Wohnen und Wirtschaften in Unterfranken“ und repräsentiert…

Hammelburg

Hammelburg? Warum ausgerechnet Hammelburg? Ganz einfach, auf dem Weg in den Wanderurlaub hatten wir noch etwas Zeit und erkundeten deshalb die kleine Stadt an der Fränkischen Saale. Sie ist ja sonst nur als Bundeswehrstandort bekannt, aber sie ist die älteste Weinstadt in Franken. Und das Alter ist teilweise deutlich zu sehen… Den Gästen werden zwei…

Workshop Systemkamera

Am Samstagvormittag war ich mit Workshopteilnehmern auf meinem üblichen Fotospaziergang durch Lauf unterwegs. Daumen hoch an unsere beiden Jüngsten (deutlich unter 18), super Bilder habt ihr gemacht. Ich hatte versprochen, meine Bilder online zu stellen, hier sind sie. Da ich diesen Fotospaziergang ja immer wieder mache, ist es für mich nicht leicht, jedes Mal etwas…

Tag des offenen Denkmals

Der Tag des offenen Denkmals führte uns dieses Jahr von der Kieselmühle in Pommelsbrunn zum Spital nach Hersbruck. Dann weiter zum Tetzelschloss in Kirchensittenbach und am Ende nach Lauf zur Reichelschen Schleifmühle an der Pegnitz. Unterwegs gab’s natürlich auch links und rechts das eine oder andere zu sehen. Wir wollten den ausgetrockneten Boden am Weiher…

Herbstvolksfest unscharf

Es war wieder mal Zeit für einen abendlichen Besuch am Herbstvolksfest. Nur, was mitnehmen? Die Entscheidung fiel dann für die Plastiklinse. Ich hatte schon über mein neues Nicht-Objektiv berichtet. Ein interessantes Gefühl. Die Kamera ganz leicht, kein Scharfstellen dank Fixfokus, die Blende fest auf 5.6 eingestellt und dann einfach nur auslösen. Während sich das Nicht-Objektiv…

Behringersmühle und die neuen Schuhe

Ich habe mir neue Wanderschuhe gekauft und die wollen eingelaufen werden, bevor es auf größere Touren geht. Dabei wollten wir uns nach gefühlten drei Monaten Hitzeperiode aber nicht groß anstrengen und Anstiege hochhecheln. Wir entschieden uns für den Wanderweg entlang der Wiesent von Behringersmühle nach Muggendorf. Soweit ging’s allerdings nicht, denn wir hatten nur den…

Es gibt keine Wölfe…

Alle behaupten, der Wolf ist zurück in Deutschland. Nicht in Hundshaupten. Schon beim letzten Besuch haben wir keinen gesehen, es war dieses Mal nicht anders. Selbst der angeblich so scheue Luchs war zu sehen, die Wölfe haben sich aber tief in ihr Gehege zurück gezogen und waren unsichtbar. Oder waren sie im Auftrag der Medien…

Sankt Veit

Kirchweih in Ottensoos bedeutet nicht nur feiern, sondern auch Kultur. Sonntagnachmittag gibt es immer eine Kirchenführung. Eine willkommene Gelegenheit, den Ortsmittelpunkt näher in Augenschein zu nehmen. Die Kirche lässt sich bis vor das Jahr 1300 rückdatieren. Romanische Elemente sind noch im Chorraum zu finden, die restliche spätgotische Hallenkirche wurde im 15. Jahrhundert neu errichtet. Bei…

Tiergarten

Einer der zwei Rabauken (damit sind meine Neffen gemeint) hatte Geburtstag und wollte in den Tiergarten. Also wurde ein Familienausflug in den Tiergarten anberaumt. Der Geburtstagsschlingel wollte unbedingt die Delfine ansehen, deshalb hat sich die Familie dort zur Vorführung getroffen. Wir sind schon um 9 Uhr rein, denn in der Früh sind die Tiere noch…

Aschaffenburg

„Ascheberg“ lockte uns dieses Jahr zu unserer Städtreise im Frühjahr. Alle Sehenswürdigkeiten liegen in bequemer Laufweite. Freundliche Mitmenschen deuteten im Vorfeld an, „in zwei Stunden seid ihr durch“. Ja, das geht. Schiffstouris schaffen das in der Zeit, Fotografen nicht. Die brauchen die zwei Stunden alleine für die Bilder in der Nacht. Das Hotel lag fünf…

Ein feiner Frühling

Nach einem stressigen Arbeitstag sollte der erste hochsommerliche Tag mit einem ruhigen Abendspaziergang ausklingen. Als Ziel war schnell der Happurger Stausee auserkoren, anschließend sollte es Abendessen mit Blick auf den See geben. Um den See waren nur noch wenige Sonnenanbeter und Angler zu finden. Das Smartphone entdecke viele schöne Bilder. Ich bin immer wieder über…

Pegnitztal

Meine Wandervorschläge erhalten ja für gewöhnlich den Segen meiner besseren Hälfte. Den Segen gab es auch für den Vorschlag einer Höhlenwanderung. „Ja, die Wanderung finde ich toll, aber ich will heute keine Höhenmeter machen. Such was Flaches…“ Es ist besser auf solche Aussagen zu hören! Deshalb ging es für gut 17 Kilometer ganz flach ins…

Workshop Systemkamera 2018

Wieder haben sich Fotointeressierte getroffen, um ihre Kamera und fotografische Grundlagen besser kennen zu lernen. Was mich besonders freute, der weibliche Anteil war deutlich in der Überzahl. Fotoapparate sind halt doch keine lärmenden Maschinen für Muskelpakete, sondern ein Werkzeug zur Erstellung von Lichtkunst. Und was mich noch mehr freute, zwei der Teilnehmerinnen brachten ihren Nachwuchs…

Frühlingsfest

Die Nacht der 1000 Lichter mit Musikfeuerwerk am Dutzendteich war angekündigt. Nun sind Ankündigungen und die tatsächliche Umsetzung ja immer zwei Dinge. Zwei völlig verschiedene Dinge. Aber das kennen wir ja allgemein von Werbeversprechen. Beginnen wir mal die Aussage zu analysieren. Ja, das Feuerwerk war am Dutzendteich. Ein sehr schönes Feuerwerk. Neue Effekte, neue Farben,…