Pfadfinder

Von Mai bis September drehen sich seit dem 13. Jahrhundert die historischen Wasserschöpfräder bei Möhrendorf. Es sind die in dieser Form vermutlichen letzten ihrer Art in Europa. Wir wollen nächstes Jahr mit dem Fotoclub dieses temporäre Freilichtmuseum besuchen und natürlich muss der Besuch vorbereitet und alles ausgekundschaftet werden. Mir macht das beim eigentlichen Besuch mit…

Regensburg

So eine Wanderwoche geht leider viel zu schnell vorbei. Nach einem tollen Sonnenaufgang wurden wir mit Regen verabschiedet. Da fällt der Abschied jedenfalls nicht so schwer. In Deggendorf, das wir uns noch für einen Abstecher aufgehoben hatten, fielen dann Sturzbäche vom Himmel. Naja, legen wir das eben für den nächsten Besuch zurück. Trotz der Namensähnlichkeit…

Tier-Freigelände

Ein Freigelände der besonderen Art findet sich im Nationalparkzentrum Lusen. Über 200 Hektar können durchwandert werden, was gut 3 Stunden dauert. Freigelände meint dabei, kostet nix und in den großräumigen Gehegen sind die Tiere frei unterwegs. Auch in den frei begehbaren. Also Auge in Auge mit dem brünftigen Hirsch und den wilden Schweinen. Schon ein…

Adlerei

Ist der Tag der deutschen Einheit wirklich am Regen schuld? Ich meine nicht. Nach dem Tierfreigehege haben wir noch den Baumwipfelpfad durchschritten und das Adlerei erklommen. Nein, es gab keine Aussicht. Aber nach dem Rachel gibt es sowieso keine Steigerung mehr. Außerdem war der Nebel perfekt für die Stimmung und die bessere Hälfte. Denn die…

Glasmacher

Ein Urlaub im Bayerischen Wald geht ohne Besuch bei Glasmachern gar nicht. Als Fotografen haben wir uns für Farbkünstler entschieden und in Riedlhütte Glasscherben-Köck besucht. Seltsamer Name, stimmt aber. Aus einem Eimer voller Glasscherben zauberten die beiden Glasbläser vor unseren Augen einen bunt schillernden Glasfisch. Wer einmal zugeschaut hat, die Arbeitszeit von zwei Personen und…

Freilichtmuseum Finsterau

Wir besuchen immer gerne Freilichtmuseen. Zeigen Sie doch die „gute alte Zeit“, also das beschwerliche Leben und Wohnen noch bis in die Mitte der 1950er hinein. In Finsterau ist das Leben im Bayerischen Wald Thema. Das Dorf selbst liegt quasi am Ende der Welt auf knapp 1.000 Meter Höhe. Wir hatten noch das Museumsdorf in…

Filz

Filz ist eine Bezeichnung für ein Hochmoor. Einen dieser seltenen Räume für an den Lebensraum angepasste Pflanzen und Tiere bilden Großes Filz und Klosterfilz. Ausgangspunkt für die Rundwanderung ist der Parkplatz Racheldiensthütte. Gut beschildert geht es zuerst durch den von Luchsen bewohnten Wald und dann um das Moorgebiet. Immer wieder führt der Weg über Bohlenwege,…

Straubing

Solange dauert die Fahrt in den Bayerischen Wald nicht. Das gibt uns die Gelegenheit noch unterwegs Halt zu machen. Straubing ist unser Ziel. Wir hatten Glück. Die alte Handelsstadt im Gäuboden begrüßte uns mit blauem Himmel. Zusätzlich war gerade Bluval. Bei diesem Musikfestival spielen im Herbst viele Bands in Straubing. Und an einem Samstag wird…

Schwabach

Vier Fliegen mit einer Klappe einem Spaziergang. Der Fotoclub Schwabach hatte zu seiner Jahresausstellung geladen. In Schwabach selbst war Herbstkirchweih. Es war ein wunderschöner Tag für einen Spaziergang durch die Goldschlägerstadt. Und verkaufsoffener Sonntag war auch noch. Wer rechtzeitig dran ist, hat weniger Menschen um sich, bekommt einen Platz in der Eisdiele und hat in…

Maxhütte

Beim Ausflug des Fotoclubs nach Sulzbach-Rosenberg kamen wir zufälligerweise mit dem Stadtheimatpfleger Dr. Lommer ins Gespräch. Er gab uns den Hinweis auf den begonnenen Rückbau der Maxhütte und dem idealen Aussichtspunkt dafür. Da hier eine einmalige Industriebrache verschwindet, war klar, dass da nach dem Fotoclub direkt noch hingefahren werden muss. Wir waren ja eh gerade…

Herbstvolksfest

Am magischen Freitag besuchten Wesen aus der Anderswelt das Herbstvolksfest. Damit meine ich jetzt nicht uns 😉 . Steampunks mit ihren verrückten Maschinen waren zu Besuch. Diese Retro-Futuristen verbinden moderne technische Funktionen mit Materialien aus dem viktorianischen Zeitalter. Ein – sagen wir – interessanter Anblick zwischen all den blitzenden und bunten Lichtern der modernen Fahrgeschäfte…

Rothenburg

Overtourism – die Welt zu Gast und zwar jeden Tag mit knapp zwei Millionen Besuchern pro Jahr, das ist Rothenburg. Und das wollten wir mal erleben, obwohl wir sonst von Massenveranstaltungen nichts halten. Der pittoreske Altstadtkern ist von einer begehbaren Stadtmauer und vielen Türmen umgeben und ruht in der lieblichen Landschaft des Taubertals. Der kleine Zauberlehrling…

Allensbach

Nach all den Artikeln mit den Ausflügen im Sommerurlaub fehlt jetzt noch der Urlaubsort selbst. Wir hatten Glück. Mit dem Wetter. Mit der Ferienwohnung. Mit dem Ort selbst. Wenn wir wieder in diese Gegend fahren, und das tun wir, dann wieder hierher. Größer muss ein Ort nicht sein. Entspannter direkt am See geht nicht. Jeden…

Wildpark Allensbach

Der Wild- und Freizeitpark Allensbach bezeichnet sich selbst als das Top-Ausflugsziel am Bodensee. Um ein wenig Abwechslung vom vielen Wasser zu haben, sind wir – zusammen mit vielen Schweizern – hingefahren. War ja gleich um die Ecke. Wie so oft im Urlaub, ein heißer Tag. Die Bäume versprachen schattige Spazierrouten. Der Park hat einen großen…

Meersburg

Bei unserem Urlaub in Lindau vor drei Jahren wollten wir in Meersburg halten. Leider war damals kein freier Parkplatz zu bekommen. Deshalb haben wir dieses Mal eine andere Taktik gewählt. Wir sind ab Konstanz mit der Fähre übergesetzt. Entspannt geht die Reise mit einem Zwischenstopp an der Insel Mainau in knapp einer Stunde über den…

Mainau

Sie ist schon sehr schön. Und gefällt vielen Menschen. Zu vielen Menschen. Der Eintritt ist auch ganz schön happig, dafür hat sie von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang geöffnet. Das relativiert den Preis im Sommer auf rund 1,40 Euro pro Stunde. So betrachtet ist es in Ordnung. 😉 Wer sich hohe Ticketpreise und Besuchermassen sparen will, nutzt…

Reichenau

Bereits 724 wurde das erste Kloster auf der (damals noch) Insel Reichenau von Pirmin gegründet. Lange galt die gesamte Insel als heiliger Boden. Hinrichtungen durften dort nicht durchgeführt werden. Stattdessen wurden die Delinquenten über den See nach Allensbach gerudert. Wurden sie während der Fahrt begnadigt, zeigte dies eine Glocke an. Daher rührt auch der Name…

Tübingen

Nach Ostsee und Nordsee ist heuer der Bodensee unser Urlaubsziel. Auf der Fahrt dorthin machten wir in Tübingen einen Zwischenstopp. Es ist schon ein sehr schönes Städtchen am Neckar. Irgendwie ein wenig Rothenburg, irgendwie entspannt südländisch, dazu ein wenig Venedig und ein Schuss modern. Der mörderisch heiße Sonntag führte uns über die schattige Platanenallee auf…

Neuburg an der Donau

Vier Tage Durchatmen im Isarwinkel sind vorbei. Leider. Der Heimweg führte uns dieses Mal in die Renaissance-Stadt Neuburg an der Donau. Altstadtensemble, Schloss und Donau sind prägend. Wunderschöne Giebel an den alten Häusern allenthalben. Dazu eine prächtige Fassade des Stadtschlosses und die Lage an der Donau. Nur Eisdielen hat es in der Altstadt keine.

Frühlingsfest 2019

100 Jahre gibt es jetzt das Frühlingsfest schon, das Volksfest noch länger. Da wurde wohl früh erkannt, dass eine zweite Kirchweih im Jahr zusätzliche Einnahmen bringt. Egal, uns kann’s recht sein, wir waren wieder mal „Leute schau’n“ und „Licht jagen“. Das Wetter war dafür perfekt, es hatte kurz zuvor geregnet, nein, heftig geregnet, die Farben…