Straubing

Solange dauert die Fahrt in den Bayerischen Wald nicht. Das gibt uns die Gelegenheit noch unterwegs Halt zu machen. Straubing ist unser Ziel. Wir hatten Glück. Die alte Handelsstadt im Gäuboden begrüßte uns mit blauem Himmel. Zusätzlich war gerade Bluval. Bei diesem Musikfestival spielen im Herbst viele Bands in Straubing. Und an einem Samstag wird…

Schwabach

Vier Fliegen mit einer Klappe einem Spaziergang. Der Fotoclub Schwabach hatte zu seiner Jahresausstellung geladen. In Schwabach selbst war Herbstkirchweih. Es war ein wunderschöner Tag für einen Spaziergang durch die Goldschlägerstadt. Und verkaufsoffener Sonntag war auch noch. Wer rechtzeitig dran ist, hat weniger Menschen um sich, bekommt einen Platz in der Eisdiele und hat in…

Seeprozession und ein Sturm

Am ersten Julisonntag ist die traditionelle Seeprozession der Allensbacher Pfarrgemeinde zur Klosterinsel Reichenau. Allensbach gehörte früher zum Kloster Reichenau und deshalb durften die Kirchgänger keine „Gänger“ in die eigene kleine Kapelle sein, sondern mussten jeden Sonntag über den Gnadensee zur Klosterinsel fahren, quasi „Kirchfahrer“ . Erst später durften die Allensbacher in die eigene Kirche gehen….

Reichenau

Bereits 724 wurde das erste Kloster auf der (damals noch) Insel Reichenau von Pirmin gegründet. Lange galt die gesamte Insel als heiliger Boden. Hinrichtungen durften dort nicht durchgeführt werden. Stattdessen wurden die Delinquenten über den See nach Allensbach gerudert. Wurden sie während der Fahrt begnadigt, zeigte dies eine Glocke an. Daher rührt auch der Name…

Konstanz

Im Urlaub haben wir die Bodenseecard West bekommen, das ist ein Freifahrtschein für viele Verkehrsmittel zwischen Konstanz und Stein am Rhein. Zwischen Allensbach und Konstanz fährt der Seehas, eine Art lokale S-Bahn der Schweizer Bahn und deshalb immer pünktlich. Der Bahnhof in Konstanz ist direkt am Hafen und dort beginnt auch gleich die Altstadt. Sehr…

Tübingen

Nach Ostsee und Nordsee ist heuer der Bodensee unser Urlaubsziel. Auf der Fahrt dorthin machten wir in Tübingen einen Zwischenstopp. Es ist schon ein sehr schönes Städtchen am Neckar. Irgendwie ein wenig Rothenburg, irgendwie entspannt südländisch, dazu ein wenig Venedig und ein Schuss modern. Der mörderisch heiße Sonntag führte uns über die schattige Platanenallee auf…

Gnadenberg

Kloster Gnadenberg ist ein ehemaliges Kloster im gleichnamigen Ort bei Berg in der Oberpfalz. Eigentlich ist es nicht mal mehr ehemalig, es ist nur noch eine Ruine. Aber sehenswert. Diese Reste eines für den kleinen Ort riesigen Kirchenschiffes warten auf die Besucher. Ebenso lohnenswert ist danach noch ein kleiner Spaziergang durch den Ort. Dabei kann…

Streuobst in Stierberg

Auf gut sechs Kilometer führt der Wanderweg durch die Streuobstwiesen rund um Stierberg. Gemütlich geht es bergauf und bergab, nur an der Ruine selbst wird es felsig. Alte Sorten und mächtige Bäume stehen entlang des Weges Spalier. Die alten Bäume bleiben stehen und bieten Nist- und Ruheplatz, ganz entgegen der modernen Wirtschaftlichkeit. Hier ist die…

Weihnachtsmarkt Michelstadt

741 wurde Michelstadt erstmals urkundlich erwähnt. Gut 700 Jahre später bauten die Michelstädter ihr berühmtes Rathaus. Michelstadt ist bekannt für seine Altstadt mit den vielen Fachwerkhäusern. Besonders malerisch ist der kleine Ort in der Vorweihnachtszeit. Über hundert Buden verteilen sich in der Altstadt und verzaubern sie in ein kleines Weihnachtsdorf. Als wäre es bestellt, schneite…

Ostheim vor der Rhön

Der Heimweg vom Wanderurlaub in der Rhön führte uns durch Ostheim vor der Rhön. Ostheim ist ja bekannt für seine Bio(limo)nade und die Kirchenburg St. Michael. Letztere gilt mit einer Grundfläche von 75 mal 75 Metern als die größte und besterhaltene Kirchenburg in ganz Deutschland. Zwischen Kirche und Doppelmauer befinden sich Gewölbekeller, die noch heute…

Wandern in der Rhön

In der letzten Septemberwoche waren wir zum Wandern und Sightseeing in der Rhön. Weite Ausblicke belohnen bei der Wanderung immer wieder und so wird es dort nie langweilig. Die Städtchen und Dörfer haben die schönsten Wanderungen als „Extratouren“ betitelt. Drei davon standen auf unserem Plan – rund um die Milseburg (anstrengend), Rotes Moor (lange Strecke)…

Hammelburg

Hammelburg? Warum ausgerechnet Hammelburg? Ganz einfach, auf dem Weg in den Wanderurlaub hatten wir noch etwas Zeit und erkundeten deshalb die kleine Stadt an der Fränkischen Saale. Sie ist ja sonst nur als Bundeswehrstandort bekannt, aber sie ist die älteste Weinstadt in Franken. Und das Alter ist teilweise deutlich zu sehen… Den Gästen werden zwei…

Workshop Systemkamera

Am Samstagvormittag war ich mit Workshopteilnehmern auf meinem üblichen Fotospaziergang durch Lauf unterwegs. Daumen hoch an unsere beiden Jüngsten (deutlich unter 18), super Bilder habt ihr gemacht. Ich hatte versprochen, meine Bilder online zu stellen, hier sind sie. Da ich diesen Fotospaziergang ja immer wieder mache, ist es für mich nicht leicht, jedes Mal etwas…

Tag des offenen Denkmals

Der Tag des offenen Denkmals führte uns dieses Jahr von der Kieselmühle in Pommelsbrunn zum Spital nach Hersbruck. Dann weiter zum Tetzelschloss in Kirchensittenbach und am Ende nach Lauf zur Reichelschen Schleifmühle an der Pegnitz. Unterwegs gab’s natürlich auch links und rechts das eine oder andere zu sehen. Wir wollten den ausgetrockneten Boden am Weiher…

Moin

Mal wieder den Horizont sehen und die Seele neu einnorden. Dazu eignet sich die Nordsee perfekt und bietet jeden Tag mehrfach Abwechslung, mal ist sie da, mal nicht. Ostfriesland war das Ziel und Neuharlingersiel der Standort, oder wie es dort oben heißt Neuharlingersiel und um. Der Ort liegt perfekt für Ausflüge auf die Inseln, für…

Sankt Veit

Kirchweih in Ottensoos bedeutet nicht nur feiern, sondern auch Kultur. Sonntagnachmittag gibt es immer eine Kirchenführung. Eine willkommene Gelegenheit, den Ortsmittelpunkt näher in Augenschein zu nehmen. Die Kirche lässt sich bis vor das Jahr 1300 rückdatieren. Romanische Elemente sind noch im Chorraum zu finden, die restliche spätgotische Hallenkirche wurde im 15. Jahrhundert neu errichtet. Bei…

Aschaffenburg

„Ascheberg“ lockte uns dieses Jahr zu unserer Städtreise im Frühjahr. Alle Sehenswürdigkeiten liegen in bequemer Laufweite. Freundliche Mitmenschen deuteten im Vorfeld an, „in zwei Stunden seid ihr durch“. Ja, das geht. Schiffstouris schaffen das in der Zeit, Fotografen nicht. Die brauchen die zwei Stunden alleine für die Bilder in der Nacht. Das Hotel lag fünf…

Workshop Systemkamera 2018

Wieder haben sich Fotointeressierte getroffen, um ihre Kamera und fotografische Grundlagen besser kennen zu lernen. Was mich besonders freute, der weibliche Anteil war deutlich in der Überzahl. Fotoapparate sind halt doch keine lärmenden Maschinen für Muskelpakete, sondern ein Werkzeug zur Erstellung von Lichtkunst. Und was mich noch mehr freute, zwei der Teilnehmerinnen brachten ihren Nachwuchs…

Ostern on Tour

Die Brunnen und Quellen in der Fränkischen Schweiz werden seit über 100 Jahren zu Ostern bunt geschmückt. Das Wasser wurde als lebensspendendes Element in der wasserarmen und karstigen Hochebene der Fränkischen Alb schon immer verehrt. Vor der Einführung der zentralen Wasserversorgung wurde es von Wasserträgern über viele Kilometer aus dem Talgrund in die Dörfer getragen….

Frühling am Main

Der Frühling ist da. Zumindest sagen das die Temperaturen. Die Wettervorhersage meint, das Wetter wäre früh sonnig und gegen Nachmittag zieht es zu. Eigentlich wollten wir zur World Press Photo nach Kitzingen und anschließend den Nachmittag am Main verbringen. Aber wir passen uns dem Wetter an, die Ausstellung kann auch bei Wolkenhimmel besucht werden. Wir…