Freilichtmuseum Klockenhagen

Die Zeit steht still. Das tut sie im Urlaub idealerweise immer, im Freilichtmuseum Klockenhagen jedoch ganz besonders. Auf dem Museumsgelände finden sich historische Gebäude aus 18 Dörfern Mecklenburg-Vorpommerns. Eingebettet sind die – meist – Einheitshäuser (Mensch und Tier unter einem Dach) in Felder und Gärten. Tiere und Handwerker runden das Bild des dörflichen Lebens früherer…

Kameramuseum

Das nächste Winter“stürmchen“ stand vor der Tür. Vor einem gemütlichen Sofanachmittag mussten die Nasen noch ein wenig raus. Perfektes Wetter für einen Museumsbesuch. Das Fotomuseum in Zeil am Main wurde aufgelöst und die Exponate zum Teil ins Kameramuseum Plech gegeben. Nach der Winterpause ist ein Teil jetzt dort zu sehen und wurden auch gleich mit…

Nachts im Museum

Frau Dr. Müller freut sich. Frau Dr. Müller freut sich? Ja, wenn wir abends zum Lichtworkshop ins Industriemuseum kommen, hat sie Zeit für die Ablage im Büro. 😉 Außerdem lockt unsere Anwesenheit die seltsamsten Gestalten aus der Tierwelt aus ihren Verstecken. Tagsüber wurde noch nie ein Zebra im Museum gesehen. Einmal im Jahr öffnet das…

Freilichtmuseum Finsterau

Wir besuchen immer gerne Freilichtmuseen. Zeigen Sie doch die „gute alte Zeit“, also das beschwerliche Leben und Wohnen noch bis in die Mitte der 1950er hinein. In Finsterau ist das Leben im Bayerischen Wald Thema. Das Dorf selbst liegt quasi am Ende der Welt auf knapp 1.000 Meter Höhe. Wir hatten noch das Museumsdorf in…

Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

Es gibt ja in Franken mehrere Freilandmuseen. Eins davon ist in Fladungen.  Zum Museum gehört auch der Fladunger Bahnhof, von dem aus eine Museumsbahn fährt. Das  eigentliche Museumsgelände gliedert sich in Dörfer aus dem Grabfeld, den Haßbergen, dem Spessart und der Rhön. Das Museum selbst nennen sich „Museum für ländliches Bauen, Wohnen und Wirtschaften in Unterfranken“ und repräsentiert…