Wandern an der Ilz

Auf den ersten Blick klingt es schon überraschend – „die schwarze Perle“. Stimmt aber. Die Ilz, bei unserer Wanderung die obere Ilz, ist dunkel. Ziemlich dunkel. Vom Rachelsee aus macht sich der Seebach auf den Weg durch die Hochmoore, wird zur Ohe, nimmt immer mehr Stoffe aus den Mooren und Fichtenwäldern auf und wird dann…

Rachel

Das perfekte Wetter für die Wanderung auf und um den Rachel kündigte sich schon am frühen Morgen an. Vom Parkplatz aus brachte uns der Igelbus (ja, heißt wirklich so) in die Schutzzone des Nationalparks zur Racheldiensthütte. Dort ging es zuerst zur Felsenkanzel. Ein toller Begriff für einen zwei Meter hohen Fels. Aber mit einem unvergesslichen…

Pottenstein

Bei der letzten Osterbrunnenfahrt hatten wir uns den Aussichtsturm auf der Hohenmirsberger Platte und Pottenstein auf die Müssen-wir-mal-hin-Liste gesetzt. Die Liste hat jetzt zwei neue Häkchen. Ganz optimal war das Wetter nicht beim Besuch, denn für den Fernblick war es zu diesig und die Rundumsicht vom Nürnberger Land bis ins Fichtelgebirge ist schon beeindruckend. Ein…

Engalm

Samstag. Sonnenschein. Blauer Himmel. Perfekt für einen Besuch der Engalm. Heuer mit Überraschungen. Schneefelder reichen noch bis ins Tal. Die Brücke über den Rißbach ist zerstört, kein Weg führt bis zum Engen Grund. Es sind keine Kühe da, noch zu kalt, die Wiesen sind noch weitgehend kahl. Die Natur zeigte den Menschen wieder mal die…

Drei Gipfel

Christi Himmelfahrt. Durchatmen in Wackersberg. Am ersten Tag unseres langen Wochenendes haben wir das Auto stehen gelassen und sind von Wackersberg aus zur Drei-Gipfel-Tour aufgebrochen. Vorbei an den ersten Menschenansammlungen auf der Waldherralm ging es mittel bis steil bergan über Almwiesen und steinige Pfade hoch zum Heiglkopf. Dort hatten kurzfristig die Wolken die Oberhand über…

Rund um den Rothenberg

Das Wetter weiß nicht so recht was es will. Erst irgendwo hinfahren macht keinen Sinn. Deshalb geht die heutige Wanderung von Schnaittach über die Flanke am Rothenberg nach Kersbach und von dort weiter durch den Wald hoch nach Weissenbach. Oberhalb von Weissenbach quert der Weg die Verbindungsstraße nach Oberkrumbach und es geht Richtung Glatzenstein. Zwischenzeitlich…

Maiausflug

Auf der alten Bahnstrecke von Ebermannstadt nach Heiligenstadt ging es am 1. Mai mit den Fahrrädern durchs idyllische Leinleitertal. Leicht und fast unmerklich steigt die Strecke an. Wir haben noch eine Schleife über Tiefenpölz, Herzogenreuth und Geisdorf angehängt. Die Höhenmeter verdreifenfachen sich hier. Beim Wanderparkplatz an der Heroldsmühle geht’s wieder ins Leinleitertal und dann zurück…

Bärn- und Leienfels

Die Wanderung am Sonntag führte uns vom Wanderparkplatz in Obertrubach auf dem – wie böse Zungen sagen – Herzkasperweg. Das hat jetzt nichts damit zu tun, dass der Weg besonders steil wäre, nein der Weg ist eine spezielle Trainingsstrecke für Herz-Kreislauf Risikopatienten in der freien Natur. Zum „steil“ kommen wir noch, denn wir folgten dem…

Sonnenaufgang an den Kammerweihern

Wir hatten gestern die spontane Idee, den Sonnenaufgang wieder mal an den Kammerweihern zu fotografieren. Der Wecker wurde auf 4:30 Uhr gestellt, der Fotorucksack mit zwei Kameras, zwei Stativen und einer Objektivauswahl vom Weitwinkel bis zum 600mm-Boliden bepackt und die entsprechende Bekleidung schon mal rausgelegt. 4:30 Uhr ist schon eine unangenehme Uhrzeit. Katzenwäsche, Minifrühstück, ab…

Streuobst in Stierberg

Auf gut sechs Kilometer führt der Wanderweg durch die Streuobstwiesen rund um Stierberg. Gemütlich geht es bergauf und bergab, nur an der Ruine selbst wird es felsig. Alte Sorten und mächtige Bäume stehen entlang des Weges Spalier. Die alten Bäume bleiben stehen und bieten Nist- und Ruheplatz, ganz entgegen der modernen Wirtschaftlichkeit. Hier ist die…

Plecher Höhlenweg

Knapp neun Kilometer ist er lang, der Plecher Höhlenweg. Für Fotografen sind das rund vier Stunden. 🙂 Eine naturnahe Wanderung durch mächtige Wälder und entlang sonniger Wiesengründe, durch den Karst bergauf und bergab. Höhepunkt der abwechslungsreichen und für kleine und große Kinder (also mich) unbedingt emfehlenswerten Wanderung sind die Felsmassive und Höhlen. Es dauert nie…

Reckenberg

Der letzte Ausflug auf die Houbirg ging steil bergauf, Ausgangspunkt war Förrenbach. Für einen schnellen Ausflug am Abend zum Sonnenuntergang zwar möglich, aber erschöpfend mit der Fotoausrüstung. Die Online-Karte zeigt noch einen Weg von Reckenberg aus. Die meisten Höhenmeter übernimmt schon mal das Auto und dann geht es gemächlich zu Fuß zu letzten eineinhalb Kilometer…

Ausblicke ins Trubachtal

Es ist Vorfrühling und ein wunderbares Wanderwetter. Zeit also für einen ersten kleinen Ausflug in leichter Kleidung. Egloffstein hat seinen Wanderparkplatz komplett umgebaut. Sieht jetzt sehr schön aus. Hat eine E-Ladestation bekommen und einen ausgewiesenen Bushalt. Leider passen jetzt statt 40 keine 20 Autos mehr hin. Gut, sind wir halt auf dem Parkplatz am Freibad…

Klumpertal

Das Klumpertal ist eines der unberührtesten Täler der Fränkischen Schweiz und vom Verkehr verschont. Ein kleiner Wanderparkplatz zwischen Schüttersmühle und Kirchenbirkig ist der Ausgangspunkt des Rundwegs über knapp 11 Kilometer. Eigentlich war zuerst Sonne angekündet, es war schließlich Sonntag. Dann Sonne für den Nachmittag. Die Sonne wusste aber von der Ankündigung nichts und blieb hinter dem…

Houbirg

Freitag. Nachmittag. Sonnenschein. Bewegung nach einer anstrengenden Arbeitswoche. Vom Parkplatz am Kneippbecken in Förrenbach ging es steil bergan Richtung Houbirg. Der anstrengende Teil gleich anfangs, dann ist der Rest ein Kinderspiel. Die Sonne steht tief genau gegenüber der Aussichtspunkte, für Fotografen eine Herausforderung oder eine Einladung zum Spiel mit der Blende. Die Houbirg und der…

Streitburg

Über Streitberg liegt die Ruine Streitburg, erbaut in der Zeit um 1100 und von den Streitbergern zuletzt selbst zum Häuserbau abgebrochen. Ein romantischer Weg entlang der Sinterterrassen am Weidenbach führt durch das Schauertal und weiter hoch zur Burg. Von dort oben gibt es einen herrlichen Blick auf die gegenüberliegende Ruine Neideck, auf Streitberg und das…

Sonnenuntergang am Glatzenstein

Vom Glatzenstein aus bietet sich bei gutem Wetter ein wunderbarer Ausblick, der je nach Sichtverhältnissen, über den westlichen Teil des Nürnberger Lands bis hinein nach Nürnberg. Bei super Fernsicht sind selbst die Windräder zwischen Neustadt/Aisch und Bad Windsheim noch zu erkennen. Heute war so ein Tag. Wir machten uns also mit den Kameras auf in…

Fotografieren ist langweilig…

… oder Perseiden IV. Der Hauptstrom der Sternschnuppen geht heuer in der Nacht von Sonntag auf Montag nieder. Das ist nicht arbeitnehmerfreundlich, denn die beste Zeit ist zwischen zwei und vier Uhr. Nach den Ankündigungen wären am Wochenende aber auch schon rund 60 Durchgänge pro Stunde zu verzeichnen. Das ist natürlich ein theoretischer Wert, denn…

Vorra

Seit langem wollten wir mal mit den Rädern nach Vorra, uns dort im Cafe Inselblick oder in der Vogelbeere stärken und dann wieder heim radeln. Der Feiertag bot sich dafür an, das Wetter stand ebenfalls auf Feiertag. Also fleißig in die Pedale getreten, die 64 Kilometerchen wollen erstrampelt werden. Auf dem Fünf-Flüsse-Radweg geht es über…

Pfingstmohntag

An den Feldrainen sind vereinzelt rote Tupfen zu sehen. Ein lohnendes Fotoziel für einen Feiertagsnachmittag. So dachten wir und sind dann losgefahren und haben alle uns bekannten Getreidefelder in der Umgebung abgesucht. Aber die moderne Landwirtschaft hat weder für Kornblumen noch für den roten Klatschmohn etwas übrig. Selbst auf den biologisch bewirtschafteten Flächen war nichts…