NEA

Wir haben Osterhase für die beiden Neffen gespielt und sind anschließend noch durch Neustadt an der Aisch geschlendert. Gut, mein Bruder meinte vorher noch, „was wollt ihr da schon ansehen“. Naja, ein paar sehenswerte Ecken gäbe es schon. Die sind aber nicht leicht zu finden, denn die Stadtverwaltung macht es einem nicht leicht. Es gibt…

Spaziergang im Schnee

Dichtes Schneetreiben. Ein Wetter für Tee auf dem Sofa. Irgendwann sehnt sich der Körper nach frischer Luft. Zumindest kurz. Also haben wir uns zu einer kurzen Runde über die Flanken des Rothenbergs aufgemacht und die Smarties eingepackt. Beim Ski- und Rodelfahren zugeschaut. Schnaufende Väter ziehen ihre oft gar nicht mehr so kleinen Kinder den Berg…

Zwischen den Jahren – die Welt ist weg

Es hat geschneit. Nur wenig, aber die Welt ist leicht überzuckert. Wobei die Welt eigentlich gar nicht zu sehen ist. Sie ist weg. Es ist Nebel. Dichter Nebel. Der hat sich zusammen mit dem leichten Schneefall eingeschlichen. Die Sichtweite reicht kaum 50 Meter weit. Alles wird nach ein paar Metern immer schwächer sichtbar und versinkt…

Weihnachtsmarkt Michelstadt

741 wurde Michelstadt erstmals urkundlich erwähnt. Gut 700 Jahre später bauten die Michelstädter ihr berühmtes Rathaus. Michelstadt ist bekannt für seine Altstadt mit den vielen Fachwerkhäusern. Besonders malerisch ist der kleine Ort in der Vorweihnachtszeit. Über hundert Buden verteilen sich in der Altstadt und verzaubern sie in ein kleines Weihnachtsdorf. Als wäre es bestellt, schneite…

Fotomarathon in Heroldsberg

Mit dem Fotoclub an der VHS Unteres Pegnitztal waren wir in Heroldsberg zum Fotomarathon. Dabei galt es in einer vorgegebenen Zeit 16 Bilder zu 20 Themen zu machen, darin aber alle Themen abzubilden. Meine Aufgabenbilder habe ich auf der Website des Fotoclubs veröffentlicht. Die Anzahl der Aufnahmen war nicht begrenzt. Deshalb sind hier meine anderen…

Mit einem Euro Spaß haben

Das Wildgehege Hufeisen ist ja fast ein Geheimtipp. Mit zwei Euro Eintritt pro Nase absolut erschwinglich. Es bietet einen Rundweg mit garantiertem Tierkontakt. Bis auf Wildschweine und Rotwild bewegen sich die Tiere frei darin. Wer jetzt noch in eine Futtertüte investiert, wird erleben, welchen Spaß für weit über eine Stunde ein einziger Euro bereiten kann….

Hammelburg

Hammelburg? Warum ausgerechnet Hammelburg? Ganz einfach, auf dem Weg in den Wanderurlaub hatten wir noch etwas Zeit und erkundeten deshalb die kleine Stadt an der Fränkischen Saale. Sie ist ja sonst nur als Bundeswehrstandort bekannt, aber sie ist die älteste Weinstadt in Franken. Und das Alter ist teilweise deutlich zu sehen… Den Gästen werden zwei…

Workshop Systemkamera

Am Samstagvormittag war ich mit Workshopteilnehmern auf meinem üblichen Fotospaziergang durch Lauf unterwegs. Daumen hoch an unsere beiden Jüngsten (deutlich unter 18), super Bilder habt ihr gemacht. Ich hatte versprochen, meine Bilder online zu stellen, hier sind sie. Da ich diesen Fotospaziergang ja immer wieder mache, ist es für mich nicht leicht, jedes Mal etwas…

Pfingstmohntag

An den Feldrainen sind vereinzelt rote Tupfen zu sehen. Ein lohnendes Fotoziel für einen Feiertagsnachmittag. So dachten wir und sind dann losgefahren und haben alle uns bekannten Getreidefelder in der Umgebung abgesucht. Aber die moderne Landwirtschaft hat weder für Kornblumen noch für den roten Klatschmohn etwas übrig. Selbst auf den biologisch bewirtschafteten Flächen war nichts…

Schuhe ansehen

Unterhalb der Burgruine Lichtenegg beginnt der Wanderweg 34, der über steile Anstiege direkt auf die kalkhaltigen Hochwiesen führt, vorbei an Kletterfelsen, skurrilen Felsformationen und über wunderbar weiche, federnde Waldwege. Unter den Nadelbäumen versammelt sich dann in großen Horsten der geschützte gelbe Frauenschuh mit seinen wunderschönen Blüten. Nachdem wir letztes Jahr ein paar Tage zu spät…

Ein feiner Frühling

Nach einem stressigen Arbeitstag sollte der erste hochsommerliche Tag mit einem ruhigen Abendspaziergang ausklingen. Als Ziel war schnell der Happurger Stausee auserkoren, anschließend sollte es Abendessen mit Blick auf den See geben. Um den See waren nur noch wenige Sonnenanbeter und Angler zu finden. Das Smartphone entdecke viele schöne Bilder. Ich bin immer wieder über…

Pegnitztal

Meine Wandervorschläge erhalten ja für gewöhnlich den Segen meiner besseren Hälfte. Den Segen gab es auch für den Vorschlag einer Höhlenwanderung. „Ja, die Wanderung finde ich toll, aber ich will heute keine Höhenmeter machen. Such was Flaches…“ Es ist besser auf solche Aussagen zu hören! Deshalb ging es für gut 17 Kilometer ganz flach ins…

Workshop Systemkamera 2018

Wieder haben sich Fotointeressierte getroffen, um ihre Kamera und fotografische Grundlagen besser kennen zu lernen. Was mich besonders freute, der weibliche Anteil war deutlich in der Überzahl. Fotoapparate sind halt doch keine lärmenden Maschinen für Muskelpakete, sondern ein Werkzeug zur Erstellung von Lichtkunst. Und was mich noch mehr freute, zwei der Teilnehmerinnen brachten ihren Nachwuchs…

Ostern on Tour

Die Brunnen und Quellen in der Fränkischen Schweiz werden seit über 100 Jahren zu Ostern bunt geschmückt. Das Wasser wurde als lebensspendendes Element in der wasserarmen und karstigen Hochebene der Fränkischen Alb schon immer verehrt. Vor der Einführung der zentralen Wasserversorgung wurde es von Wasserträgern über viele Kilometer aus dem Talgrund in die Dörfer getragen….

Moritzkapelle und Moritzbach

Auf einem kleinen Hügel aus Kalkgestein bei Leutenbach liegt die romantisch gelegene St. Moritz-Kapelle. Direkt an der Straße befindet sich ein kleiner Wanderparkplatz und unmittelbar daneben grüßt eine einfache Feldkapelle mit der Figur des Hl. Mauritius, als Ritter in voller Rüstung. Dort befindet sich auch der Moritzbrunnen, dem Heilkräfte nachgesagt werden. Zur eigentlichen Kapelle sind…

Frühling am Main

Der Frühling ist da. Zumindest sagen das die Temperaturen. Die Wettervorhersage meint, das Wetter wäre früh sonnig und gegen Nachmittag zieht es zu. Eigentlich wollten wir zur World Press Photo nach Kitzingen und anschließend den Nachmittag am Main verbringen. Aber wir passen uns dem Wetter an, die Ausstellung kann auch bei Wolkenhimmel besucht werden. Wir…

Fern sehen

Nun ja, unser heutiges Ziel wäre eigentlich die World Press Photo in Kitzingen gewesen. Aber, die Wetterfrösche waren sich nicht einig und haben meist nicht so tolles Wetter gemeldet. Für die Ausstellung selbst wäre das nicht so schlimm, nur, wenn wir schon mal da sind, dann wollen wir auch noch in die Umgebung an den…

Vorfrühling

Gerade hab ich den Beitrag zur Eiszeit fertig und über kalte Temperaturen geschrieben, da wird es doch schon Vorfrühling. Also, zumindest gab es den ersten richtig warmen Tag des Jahres. Das Wasserrad konnten wir gerade noch so mit den letzten Eiszapfen fotografieren und sind dann weiter an Trubach gelaufen. Zu dieser Jahreszeit geht das noch,…

Eisgang

Also ich bin ja einiges an Temperaturen gewöhnt, aber das war schneidend eisig kalt. Aber so richtig. Auf dem Rückweg vom Rinntal kamen wir am Stausee vorbei und meine bessere Hälfte meinte, ein kurzes Nachsehen, ob es Eis gibt, könnte nicht schaden. Wir fanden noch einen freien Parkplatz, denn gefühlt ganz Hersbruck tummelte sich rund…

Rinntal bei Alfeld

Alfeld liegt am Albach, der insgesamt sieben unterschiedliche Quellen hat. Direkt daneben liegt auf der Hochfläche das Rinntal mit Hutanger, Wacholderheide und Ackerterrassen. Es hat seinen Namen von einer ausgeprägten Rinne im Talgrund. Dort, wo eigentlich ein Bach sein sollte. Auf der karstigen Hochfläche der Hersbrucker Alb versickert das Wasser jedoch sofort und es bildete…